Reifenratgeber

Aus Gründen der Sicherheit, und um eine gute Leistung zu gewährleisten, sollten Sie Ihre Ersatzreifen sorgfältig auswählen. Die Nichtbeachtung dieser Sicherheitsvorkehrungen und Anleitungen kann zu Reifenschäden oder sogar zum Platzen des Reifens führen, was ernsthafte Verletzungen oder Tod zur Folge haben kann.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Reifenhändler vor Ort oder an Cooper Tire Europe unter +44 (0)1225 703101.

Auswahl der Reifen

Welcher Reifen ist der Richtige für Ihr Fahrzeug?
Die Informationen über die Originalreifengröße, die Geschwindigkeitszulassung und den empfohlenen Reifendruck können Sie der Plakette, die normalerweise am Türrahmen, der Türkante oder der Klappe des Handschuhfachs angebracht ist, oder dem Fahrzeughandbuch entnehmen.

Wenn Reifen am Fahrzeug ausgewechselt werden, empfiehlt es sich, gleich alle vier Reifen zu wechseln, um eine fortgesetzte optimale Leistung des Fahrzeugs zu gewährleisten. Sollte dies jedoch nicht möglich sein, so sollten die neuen Reifen immer an der Hinterachse des Fahrzeugs angebracht werden. Generell bieten neue Reifen mit tieferem Profil besseren Grip und eine bessere Wasserverdrängung; dies ist besonders dann wichtig, wenn der Fahrer in Situationen mit Aquaplaninggefahr gerät. Auf nasser Fahrbahn ist es erforderlich, mehr Traktion auf die Hinterachse zu verlagern, um eine Übersteuerung und möglichen Kontrollverlust über das Fahrzeug zu vermeiden, besonders bei plötzlichen Fahrmanövern.

WICHTIG: Überprüfen Sie stets zuerst die Empfehlungen des Herstellers, bevor Sie Reifen mit einer anderen Größe und/oder Konstruktion aufziehen.

Reifenlebensdauer

Cooper empfiehlt, dass alle Reifen, darunter auch Ersatzreifen, deren Herstellung länger als zehn Jahre zurückliegt, durch neue Reifen ersetzt werden und dass keine Reifen, die älter als sechs Jahre sind, in Betrieb genommen werden.

Die Reifenlebensdauer ist nicht durch das reine Alter begrenzt. Die Nutzungsdauer eines Reifens wird durch den Gebrauch und die Lagerung beeinflusst. Für jeden einzelnen Reifen wird der Zeitraum seiner Verwendbarkeit durch viele Einflüsse, wie z. B. Temperatur, Lagerungsbedingungen, und Gebrauchsbedingungen (also Ladung, Geschwindigkeit, Reifendruck, Stöße und Straßenschäden), denen er im Laufe seiner Lebensdauer ausgesetzt ist, begrenzt. Da Nutzungs- und Lagerungsbedingungen sehr unterschiedlich sind, ist es nicht möglich, die Nutzungsdauer eines bestimmten Reifens auf den Tag genau vorherzusagen.

Cooper Tire sind keine wissenschaftlichen Untersuchungen oder technischen Daten bekannt, die eine bestimmte minimale oder maximale Nutzungsdauer für Reifen für PKWs oder leichte LKWs erwiesen hätten.

Unter keinen Umständen sollte daher eine Empfehlung für die "maximale" Nutzungsdauer eines Reifens als eine "zu erwartende" Nutzungsdauer gewertet werden. Reifen müssen aus verschiedenen Gründen aus dem Gebrauch genommen werden; so zum Beispiel, wenn das Profil bis zur Minimaltiefe abgenutzt ist, wenn der Reifen Zeichen von Beschädigungen (Schnitte, Risse, Wölbungen, Schäden durch Stöße, Vibration usw.) oder unsachgemäßer Verwendung (zu wenig Reifendruck, Überladung, fehlerhafte Reparatur usw.) aufweist.
In einigen Fällen kann der Hersteller eines Fahrzeugs einen Austausch von Reifen vor Ablauf der zehn Jahre empfehlen, basierend auf seiner Kenntnis der für das Fahrzeug spezifischen Eigenschaften und Anwendungen. In diesem Fall sollte der Kunde diesen Empfehlungen für sein Fahrzeug folgen.

Geschwindigkeitszulassung

Cooper Tire empfiehlt, dass die Geschwindigkeitszulassung der Ersatzreifen immer mindestens derjenigen der Originalreifen entspricht.

Informieren Sie sich vor einem Reifenwechsel im Handbuch Ihres Fahrzeugs über die korrekte Reifengröße.

Geschwindigkeit

Kategorie

S

180 km/h (112 mph)

T

190 km/h (118 mph)

U

200 km/h (124 mph)

H

210 km/h (130 mph)

V

240 km/h (149 mph)

*W

270 km/h (168 mph)

*Y

300 km/h (186 mph)

Die in dieser Tabelle gezeigten Geschwindigkeitssymbole von Cooper basieren auf Laufrollentests gemäß der Vorgehensweise für Last-/Geschwindigkeitstests der UN-Wirtschaftskomission für Europa (ECE-Reg 30).

*Für Reifen mit einer Geschwindigkeitszulassung über 240 km/h (149 mph) kann in der Größenangabe "ZR" erscheinen.

Beispiel:

Reifenbezeichnung

Maximale

275/40R17 93W

270 km/h (168 mph)

275/40R17 93Y

300 km/h (186 mph)

275/40ZR17 93W

270 km/h (168 mph)

275/40ZR17 93Y

300 km/h (186 mph)

Obwohl das Geschwindigkeitssymbol angibt, wie schnell ein Reifen gefahren werden kann, unterstützen wir keinesfalls die Nutzung von Fahrzeugen in sicherheits- oder gar gesetzwidriger Weise.

Hinweis: Die Lastkapazität sinkt bei Geschwindigkeiten über 210 km/h. Fragen Sie Ihren Händler oder Cooper Tires nach maximalen Zuladungen und Geschwindigkeiten.

Winterreifen

Ziehen Sie Winterreifen immer auf allen Rädern.

Gleichzeitige Verwendung unterschiedlicher Reifen

Ersatzreifen sollten stets die gleiche Konstruktionsweise haben.

Die meisten PKW-Reifen sind heute Radialreifen. Für optimale Leistung empfehlen wir, dass auf allen vier Rädern Reifen der gleichen Größe und Art aufgezogen werden, es sei denn, der Hersteller empfiehlt für die Originalbereifung unterschiedliche Größen für die Vorder- und Hinterachse. Informationen dazu finden Sie im Handbuch Ihres Fahrzeugs.

Zulässige Felgen

Reifen sind für bestimmte Felgengrößen konstruiert. Achten Sie bitte darauf, dass die Reifen auf Felgen der korrekten Größe aufgezogen werden.

Umbauten am Fahrzeug

Umbauten an Ihrem Fahrzeug können nachteilige Auswirkungen auf Fahrverhalten und –stabilität haben.

Umbauten und Änderungen der Radaufhängung und/oder die Verwendung vom Fahrzeughersteller nicht empfohlener Reifenarten können nachteilige Auswirkungen auf Fahrverhalten und –stabilität haben.

Einige Fahrzeughersteller empfehlen, ausschließlich Ersatzreifen der gleichen Größe und Art wie die Originalreifen zu verwenden. Beachten Sie daher immer die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu Ersatzreifen.

Die Verwendung nicht geeigneter Reifen kann auch zum Erlöschen der von Cooper Tire angebotenen Herstellergarantie führen.

Reifenmontage

Die Reifenmontage kann gefährlich sein und sollte nur von erfahrenen Personen, die geeignetes Werkzeug und die richtigen Verfahren verwenden, vorgenommen werden.

Eine unsachgemäße Reifenmontage kann zur Explosion der Kombination aus Reifen und Felge und somit zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen.

Lassen Sie Ihre Reifen stets von einem Reifenhändler auf die Felge montieren.